Sie sind hier

M – Facebooks persönlicher Assistent

M – Facebooks persönlicher Assistent

Hilfe in allen Fragen – nur manchmal braucht es Zeit
1 Dezember 2015

Schon im zurückliegenden August stellte Facebook seinen persönlichen Assistenten „M“ vor, der über die Facebook-Messenger-App per abgesetzter Nachricht aktiviert werden kann. Bisher ist M in den USA in der Testphase. Wann der Dienst offiziell startet und wann er auch bei uns verfügbar ist, ist bisher nicht bekannt.

Noch ein persönlicher Assistent? – Die Besonderheit von M

Jeder kennt die persönlichen Assistenten, die sich längst schon bei den Nutzern von Smartphones etabliert haben und oft praktische Hilfen bieten. Netzsuche auf Zuruf, das Stellen des Weckers oder das Abspielen des aktuellen Lieblingslieds – absolut kein Problem für Apples Siri oder Microsofts Cortana. Viele werden sich daher fragen, wozu es noch einen weiteren persönlichen Assistenten braucht. Als Alleinstellungsmerkmal von M lassen sich drei Punkte nennen, wovon einer ein ganz besonderer ist. Erstens ist M – weil es in der für jedes Betriebssystem verfügbaren Facebook-Messenger-App integriert ist, automatisch für jedes Betriebssystem mit dem gleichen Funktionsumfang verfügbar. Zweitens kann M auf die „Gefällt mir“-Angaben des Nutzers zurückgreifen und ihm dadurch möglicherweise besser auf persönliche Interessen abgestimmte Ergebnisse bieten und drittens – das ist das besondere Alleinstellungsmerkmal – M funktioniert im Gegensatz zu den Konkurrenz-Assistenten nicht ausschließlich automatisiert. So werden einfachere Fragen direkt und automatisiert beantwortet, während sich Facebook-Mitarbeiter um komplexere Anfragen persönlich kümmern. Die Bearbeitung solcher Anfragen, das berichten Alpha-Tester in den USA, dauert dann auch entsprechend länger.

Funktionen von M

Der Facebook-Assistent bietet laut Testern ein relativ breites Spektrum an unterschiedlichen Funktionen. Da einige Anfragen von einem Mitarbeiter bearbeitet werden, gehen manche davon über die Funktionen, die andere rein automatische Assistenten bieten hinaus. Natürlich ist es möglich, sich von M die aktuelle Wettervorhersage anzeigen zu lassen und auch mit einer Weckfunktion, hier sogar mit einer für den Tag motivierenden Nachricht, wartet M auf. Gleichzeitig aber soll es mit M möglich sein, einen Tisch in einem Restaurant zu reservieren. Etwas, das andere persönliche Assistenten nicht leisten können.

Empfehlungen auf Interessen der Nutzer abgestimmt

Daneben greift M bei den Empfehlungen auf die persönlichen Daten des Facebook-Nutzers zu. So macht M Vorschläge zu für den Nutzer (möglicherweise) interessanten Veranstaltungen, Restaurants oder Geschäften in der Nähe des jeweiligen Standorts. Facebooks persönlicher Assistent kann durch diese Funktionen und wegen der Weitergabe interessensgeleiteter Empfehlungen zu einem weiteren interessanten Tool für Online-Marketing werden. Wann M auch in Europa bereitgestellt wird, steht noch nicht fest. Wenn es soweit ist, kann sich jedoch für den einen oder anderen ein Test durchaus lohnen.

zurück zur Übersicht